Menü
Developer

JavaScript-Framework qooxdoo 1.0 veröffentlicht

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge

Das freie Ajax-GUI-Framework qooxdoo steht jetzt in Version 1.0 zum Download zur Verfügung. qooxdoo (gesprochen "kuckst du") verwendet JavaScript. Es bietet nahezu alles, was man zur Erstellung von Webanwendungen mit desktop-ähnlicher Oberfläche benötigt – und das, ohne dass man sich mit Webtechniken wie CSS, DOM und HTML auskennen muss, wie die Entwickler in ihrer Ankündigung schreiben. Das Framework läuft mit den gängigen Browsern (Internet Explorer, Firefox, Safari, Opera, Chrome).

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie das Framework funktioniert, bietet sich ein Blick in die sogenannte Playground-Umgebung oder die Beispielanwendung an, die einen interaktiven Überblick über die Möglichkeiten von qooxdoo zeigen. Das Framework enthält zahlreiche Widgets, Layout-Manager und Themes sowie Werkzeuge, die den gesamten Prozess der Entwicklung abdecken sollen, darunter Codevalidierung, JavaScript-Kompilierung, Unit-Tests, automatisierte GUI-Tests und ein mit Firebug vergeichbares Debugging.

An der Entwicklung sind hauptsächlich Mitarbeiter der 1&1 Internet AG beteiligt. qooxdoo steht unter einen dualen Lizenz, zwischen LGPL (Lesser General Public License) und EPL (Eclipse Public License) darf man sich je nach Projektanforderung frei entscheiden. Für Java-Entwickler mag interessant sein, dass es mit dem neu angekündigten QxWT ein Projekt gibt, dass fast alle qooxdoo-Funktionen in das Google Web Toolkit (GWT) integriert (ane)