Menü
heise-Angebot
Developer

JavaScript: Jetzt Vortrag für die enterJS einreichen!

Wer die JavaScript-Konferenz enterJS im Jahr 2019 mitgestalten möchte, hat bis zum 14. Januar Gelegenheit, eine Vortrags- oder Workshop-Idee einzureichen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
JavaScript: Jetzt Vortrag für die enterJS einreichen!

Der Call for Proposals für die Enterprise-JavaScript-Konferenz enterJS ist eröffnet. Bis zum 14. Januar haben interessierte Sprecher die Gelegenheit, Vortrags- und Workshop-Ideen einzureichen. Es sind Vorschläge für 45- beziehungsweise 75-minütige Vorträge, aber auch für ganztägige Tutorien möglich. Die Konferenz findet vom 25. bis 28. Juni im Darmstadtium in Darmstadt statt, sie setzt sich aus zwei Vortragstagen, mit einem vorhergehenden und einem anschließenden Workshop-Tag zusammen.

Die enterJS legt einen besonderen Fokus auf den Einsatz von JavaScript in Unternehmen. Gesucht sind Vorschläge zu allem, was die JavaScript-Welt derzeit bewegt: Angefangen bei den verschiedenen Frameworks bis hin zu Sicherheits- und Compliance-Fragen und UX-Design. Aber auch Themen der Anwendungsarchitektur und der Cloud-native-Entwicklung sind wieder gefragt.

Seit 2018 wartet die Konferenz mit einem vergrößerten Vortragsprogramm auf, um der gesamten Bandbreite der JavaScript-Entwicklung Platz zu bieten. Es sind also auch "exotischere" Themen wie Machine Learning, Internet der Dinge, oder Virtual- und Augmented Reality in der JavaScript-Welt möglich. Wer sich ein besonderes Thema oder bestimmte Sprecher wünscht, kann diese gerne im dafür vorgesehen Call for Suggestions vorschlagen.

Im vergangenen Jahr konnte die Konferenz erneut einen Teilnehmerrekord verzeichnen. 2019 findet die Konferenz bereits zum sechsten Mal statt. Dieses Mal durfte die Community mit der Wahl des Maskottchens die Konferenz auch visuell ein Stück mitbestimmen. Gewonnen hat das Seepferdchen, das die neue Website der Konferenz ziert.

Wer keine neuen Entwicklungen der Konferenz verpassen will, kann der Veranstaltung auf Twitter folgen oder den entsprechenden Newsletter abonnieren. (bbo)