Menü
Developer

JavaScript: MQTT.js 1.0 für Node.js und Browser freigegeben

Das quelloffene JavaScript-Projekt MQTT.js kümmert sich um eine der Umsetzungen des Messaging-Protokolls Message Queuing Telemetry Transport (MQTT), das unter anderem im Kontext des Internet der Dinge relevant ist.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Version 1.0 des in JavaScript entwickelten MQTT.js ist nun verfügbar. Es handelt sich dabei um eine Bibliothek für das MQTT-Protokoll, die speziell für den Einsatz mit Node.js und dem Browser ausgelegt ist. MQTT ist für Machine-to-Machine-Kommunikation gedacht und soll deshalb insbesondere das Internet der Dinge interessant werden. Seine Standardisierung durch die Organization for Advancement of Structured Information Standards (OASIS) wurde bereits 2013 in die Wege geleitet.

Mit dem ersten Major Release haben die Entwickler wohl vor allem die Projektstruktur verbessert. So enthält MQTT.js nun nur noch den Client, während mqtt-connection den Verbindungscode für den serverseitigen Einsatz umfasst und der Protokoll-Parser sowie -Generator in mqtt-packet ausgelagert wurden. Im Vergleich zur alten Version soll sich die Leistungsfähigkeit des Clients deutlich verbessert haben. Darüber hinaus hat man am Support für die Dienstgüte (Quality of Service, QoS) auf Level 1 und 2 gearbeitet.

Sollte man MQTT.js schon einmal in einem eigenen Projekt eingesetzt haben, ist zu beachten, dass die Option encoding des alten Clients entfernt wurde und nun bis auf password in der CONNECT-Nachricht und payload in der für PUBLISH alles mit UTF-8 kodiert wird. Diese Änderung kann zur Folge haben, dass alter Code nicht mehr fehlerfrei läuft, weshalb dort eventuell Anpassungen notwendig sind. Weitere Hinweise zu dem unter der MIT-Lizenz geschützten Projekt, finden sich auf dessen GitHub-Site.

Lesen Sie hierzu auch auf heise Developer:

(jul)