Menü
Developer

JavaScript: Mit Ember.js 2.3 können Komponenten Daten privat teilen

Neben den sogenannten Contextual Components, die Daten privat teilen, führt das Web-Framework den hash-Helper ein, der Objekte auf einfache Weise erzeugt. Die neue Methode visit erlaubt die Kombination mit FastBoot.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
JavaScript: Mit Ember.js 2.3 können Komponenten Daten privat teilen

Ember.js 2.3 führt als kleineres Update ein paar Helper und ergänzende Funktionen ein. Der Blog-Beitrag auf der offiziellen Website des Frameworks hebt unter anderem sogenannte Contextual Components hervor. Dabei handelt es sich um ineinander geschachtelte component-Helper, die einander Attribute und Positionsdaten übermitteln dürfen. Davon sollen vor allem Add-on-Autoren profitieren, die damit Daten zwischen den Komponenten austauschen können, ohne die API nach außen zu veröffentlichen.

Die FastBoot-Erweiterung für die Kommandozeile, die Ember.js-Apps auf dem Server rendert und als HTML an den Client ausliefert, hat das Ember-Team zur Einführung einer neuen Methode für Ember.Application und Ember.ApplicationInstance bewegt: visit fordert die Anwendung auf, eine spezifische URL zu besuchen. Obwohl damit der Einsatz von FastBoot möglich ist, weisen die Entwickler darauf hin, dass die Erweiterung noch experimentell ist.

Eine weitere Neuerung ist der hash-Helper. Er erstellt ein Objekt aus ihm beim Aufruf übermittelten Parametern, wie folgendes Code-Beispiel zeigt:

{{#with (hash vorname='Peter' nachname='Mustermann') as |person|}}
Hallo, ich heiße {{person.vorname}} {{person.nachname}}
{{/with}}

Mit Version 2.3 gilt die container-Eigenschaft von erzeugten Objekten als überholt (deprecated). Zwar ist this.container bereits seit jeher eine private API, aber es gab bisher keine geeigneten Alternativen zum Zugriff. Daher führte Ember.js 2.1 öffentliche APIs zum Einbinden der Container-Funktionen ein. Ember.js 2.3 bringt als sauberere Lösung die owner-API mit Funktionen wie getOwner. Das Team hat Deprecation-Richtlinien veröffentlicht, die den Umstieg vereinfachen sollen.

Alle Änderungen stehen im Changelog. Parallel mit dem stabilen 2.3-Release ist auch die erste Beta von Ember 2.4 erschienen. Die Installation von Ember.js erfolgt über den Paketmanager npm von Node.js. (rme)