Menü
Developer

JavaScript: Node.js 4.2 mit Long Term Support erschienen

Das neue Release der serverseitigen JavaScript-Entwicklungsplattform wird ganz offiziell über 18 Monate lang Bug- und Sicherheitsfixes erhalten. Danach wechselt es in den ein Jahr lang geltenden Maintenance-Modus

vorlesen Drucken Kommentare lesen 19 Beiträge
Node.js 4.2 erschienen – erstes Release mit Long Term Support

Die Node.js-Entwickler haben die Version 4.2 der serverseitigen JavaScript-Plattform veröffentlicht. Das neue Release ist insofern bedeutend, dass es als erste offizielle Ausgabe mit Long Term Support (LTS) erscheint. Die Entwickler kommen damit ihren zur Freigabe von Node.js 4.0 geäußerten Plänen nach, diesen Oktober ein ebensolches Release zu veröffentlichen.

Long Term Support bedeutet, dass Node.js 4.2 nun anderthalb Jahre aktiv durch Bug- und Sicherheitsfixes sowie Arbeiten an der Dokumentation Unterstützung erfährt. Neue Features wird es hier allerdings nicht mehr geben. Node.js-Nutzer sollen so eine für einen längeren Zeitraum stabile Version der JavaScript-Technik in ihren Anwendungen nutzen können. Nach dem LTS-Ende soll das jeweilige Node.js-Release für zwölf Monate in den Maintenance-Modus wechseln, was bedeutet, dass dann nur noch kritische Fehler angegangen werden. Das nächste LTS-Release soll in genau einem Jahr folgen.

Die Version 4.2 ist nach dem chemischen Element Argon benannt. Die Einführung eines solchen Codenamens geschieht mit dem Ziel, die LTS- von den regulären Node.js-Releases abzugrenzen. Als Namenskonvention greifen die Entwickler auf das Periodensystem zurück, in dem sich Argon durch seinen Anfangsbuchstaben für den Auftakt prädestiniert. (ane)