Menü
Developer

JavaScript: React 15.6 warnt verhaltener

Wem in letzter Zeit Deprecation Warnings die Tests haben fehlschlagen lassen, wird sich über die Korrekturen in der aktuellen Version der JavaScript-Bibliothek freuen. Weitere Neuerungen sollen den Umgang mit Eingaben verbessern.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
JavaScript: React 15.6 freigegeben

React, das von Facebook vorangetriebene Open-Source-Projekt zum Erstellen von Anwendungsoberflächen, hat ein Update erhalten und liegt nun in Version 15.6 vor. Zwar gibt es nur kleinere Änderungen, allerdings lässt das Feedback der letzten Zeit darauf schließen, dass einige Entwickler zumindest die überarbeiteten Warnungen beim Einsatz veralteter Elemente gutheißen werden. Letztere sind nun mit console.warn statt console.error umgesetzt, da sie in den Augen einiger Nutzer zu sehr abgelenkt und zudem Tests am Durchlaufen gehindert hatten, obwohl derartige Warnungen gar nicht auf dringende Probleme hinweisen.

Darüber hinaus hat das React-Team das onChange-Event für Eingabewerte für einige Grenzfälle überarbeitet, sodass es etwa besser mit Internet Explorer 11 umgehen kann. Außerdem wird das Event nun nicht länger ausgelöst, wenn ein Seitenbesucher einen Radio-Button auswählt, der aber bereits aktiviert war. Kommen die Pfeiltasten zum Auswählen eines Elements einer range zum Einsatz, sollte nun hingegen ein Event getriggert werden. (jul)