JavaScript-Studie: React setzt seinen Siegeszug in npm fort

Eine Analyse der Downloadzahlen im npm-Registry zeigt, dass die JavaScript-Bibliothek React in der Frontend-Entwicklung mit JavaScript immer populärer wird. Im Backend herrscht weiterhin Express als einziger Riese.

 –  14 Kommentare
npm: React setzt seinen Siegeszug im fort

(Bild: annca, Pixabay)

Die Macher des Node Package Manager, kurz npm, haben eine mehrteilige Analyse der Downloadzahlen in der Datenbank von npm veröffentlicht. Dabei ist ganz klar erkennbar, dass die von Facebook entwickelte JavaScript-Bibliothek React im Frontend-Bereich immer populärer wird. Auch Reacts kleinere, aber dafür schnellere Geschwisterbibliothek Preact wächst rasant – besonders in Anbetracht der kleinen Größe.

Laut der Analyse sind die fünf populärsten Frontend-Frameworks Backbone, React, Angular, Ember und Vue. Backbone befindet sich dabei schon seit einiger Zeit im freien Fall. Die Backbone-Pakete schaffen es zwar noch auf beachtliche 750.000 Downloads im Monat, aber der starke Rückgang lässt laut Laurie Voss, Mitgründer von npm, auf einen Einsatz in Legacy-Applikationen schließen.

Die Popularität der Frontend-Frameworks in npm (Bild: npm)

Deutlich positiver ist hingegen die Entwicklung von React. Die Bibliothek existiert zwar erst seit 2013, viele Entwickler haben sie aber bereits adaptiert. Um React hat sich ein eigenes Ökosystem gebildet, das React in einigen Bereichen der Webentwicklung unterstützt, für die es ursprünglich nicht ausgelegt war.

Im Gegensatz zu React handelt es sich bei Angular um ein vollständiges Framework und die Angular-Varianten zusammengezählt reichen fast an die Popularität von React heran. Die Frameworks Ember und Vue sind mittlerweile gleich auf, aber nur halb so beliebt wie Angular. Ember konnte allerdings im Jahr 2017 Boden gut machen und Vue wächst deutlich schneller als Angular und Ember – und wird zumindest Ember im Jahr 2018 mit großer Wahrscheinlichkeit überholen.

Im Backend ist der Kuchen sehr viel deutlicher verteilt – Express ist mit gewaltigem Abstand am beliebtesten. Allerdings macht es nicht mehr einen ganz so riesigen Teil der npm-Downloads aus, was aber auch auf das Wachstum der Registry insgesamt zurückzuführen ist. Andere Backend-Frameworks wie Koa, Hapi, Sails und Next sind weit abgeschlagen, und lediglich Next zeigt ein kontinuierliches Wachstum – was an der Verbindung zu React liegen könnte.

Bei den Daten handelt es sich nicht um absolute Downloadzahlen von Paketen in npm – dies wäre nicht zielführend, da npm stetig wächst und die Pakete sich lediglich in der Geschwindigkeit des Wachstums unterscheiden. Stattdessen stellen die Statistiken die Anzahl der Downloads eines Pakets in Relation zu der gesamten Downloadzahl zu einem bestimmten Zeitpunkt dar. Dadurch lässt sich schnell feststellen, ob ein Paket schneller zulegt als die gesamte Registry (und dadurch populärer wird), oder eben nicht. Ob die Popularität einen Rückschluss auf den Nutzen für das eigene Projekt zulässt, muss jeder für sich selbst entscheiden. (bbo)