Menü
Developer

JavaScript-Unit-Tests mit QUnit

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Eines der seltener erwähnten, aber dennoch wichtigen Projekte der jQuery Foundation ist das JavaScript Unit Testing Framework QUnit. In der aktuell neuen Version 1.11 konnten die Entwickler nicht nur einige Fehler beheben, sondern auch eine Anzeige für die Laufzeiten der einzelnen Tests einbauen - bisher ließ sich nur die Zeit, die für eine gesamte Suite gebraucht wurde, einsehen.

QUnit war 2006 als Werkzeug zum Durchführen von Unit-Tests im Rahmen der jQuery-Entwicklung entstanden. Zwei Jahre später beschlossen Entwickler Jörn Zaefferer und John Resig, der Schöpfer des Test-Tools, dass das Werkzeug ein eigenständiges Projekt wert wäre und nannten es QUnit. 2009 bekam der Code dann ein eigenes Repository auf GitHub und alle Abhängigkeiten zu jQuery wurden beseitigt, womit die Eigenständigkeit von QUnit erreicht war.

Für die Zukunft haben sich die Entwickler laut Blogeintrag vorgenommen, die Integration in Continuous-Integration-Systeme wie Jenkins durch Tools und Anleitungen zu verbessern und den Code in einzelne Dateien aufzusplitten, um unter anderem die Wartbarkeit zu fördern. Auch die Nutzer sind aufgerufen, ihre Wünsche kundzutun und Rückmeldung zu geben - ein Formular hierfür steht auf Google Docs zur Verfügung.

Mehr Informationen zum neuen Release lassen sich im Changelog nachlesen, der Quelltext des Projekts steht auf GitHub bereit. (jul)