Menü
Developer

JavaScript: Vue 2.5 erscheint mit besserer TypeScript-Integration

Die Verbesserungen des JavaScript-Frameworks gehen auf eine Zusammenarbeit mit dem TypeScript-Team zurück. Weitere Neuerungen sollen die Nutzung von Vue komfortabler machen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
JavaScript: Vue .2.5 erscheint mit besserer TypeScript-Integration

Das progressive JavaScript-Framework Vue.js vollzieht den Sprung zu Version 2.5. Monumentale Veränderungen gibt es nicht, aber dank einer Zusammenarbeit mit dem TypeScript-Team bringt Vue.js 2.5 eine Verbesserung für Type-Deklarationen, die jetzt mit der Standard-API von Vue funktionieren, ohne einen Component-Klassen-Decorator zu benötigen. In einem detaillierten Blogpost erklärt Evan You, Erschaffer von Vue, dass der Wegfall des vue-class-component-Decorator die Migration von Vue-Projekten nach TypeScript deutlich vereinfacht. Dies ist vor allem aufgrund neuer TypeScript-Features möglich. Die verbesserte TypeScript-Unterstützung war schon seit dem Release von Vue 2.0 in Planung.

Auch die Art und Weise, wie Error Handling funktioniert, erhält ein Update. Verfügte Vue zwar bisher über config.errorHandler- und renderError-Komponenten, die Fehler in der Applikation respektive in Renderfunktionen gehandhabt haben, bringt Vue 2.5 zum ersten Mal eine Routine für generische Fehler in einem spezifischen Teil der Applikation: die errorCaptured-Hook. Damit geht man einen ähnlichen Weg wie React mit dem Error-Boundaries-Konzept, das erstmalig React 16 einführte. Außerdem besitzen funktionelle Komponenten in Vue jetzt eine Template-Kompilation, die es erleichtert, Leaf-Komponenten aus Performancegründen in funktionelle umzuwandeln.

Zusätzlich bietet das neu eingeführte Server-Rendering zum ersten Mal eine Unabhängigkeit von der Umgebung. Bisher nahm Vue immer eine Node.js-Umgebung an, was das Nutzen von alternativen JavaScript-Runtimes unmöglich machte. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für den Einsatz von Vue, beispielsweise eine Integration des Vue-Server-Rendering in einen PHP-Prozess. Eine detaillierte Liste aller Neuerungen finden Interessierte in den Release Notes. (bbo)