Menü
Developer

Jelastic bringt Java-Apps ohne Anpassung in die Cloud

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge

Hivext Technologies hat seine Cloud-Plattform Jelastic in einer ersten Betaversion veröffentlicht. Jelastic soll das Deployment von Java-Anwendungen in der Cloud erlauben – ohne dass diese dazu weiter angepasst werden müssten.

Die Technik hinter Jelastic wird Endkunden nicht über Hivext Technologies selbst, sondern ausschließlich über Hosted-Service-Provider bereitgestellt werden. Das Unternehmen verspricht, dass die Java-Anwendungen hierzu nicht mehr weiter angepasst werden müssten – mit dieser vollständigen Kompatibilität der Cloud-Plattform und ihrer Aufteilung auf verschiedene Anbieter würde sich Jelastic von den proprietären Cloud-Diensten Amazons oder Googles unterscheiden.

Die Jelastic-PaaS soll das Deployment von Java-Apps in die Cloud ermöglichen – ohne dass weitere Anpassungen nötig seien.

Jelastic sei ohne größere Aufwände schnell installiert. Provider wählen einen geeigneten Software-Stack – zur Auswahl stehen NGINX als Load Balancer, das JDK 6 oder 7 als Softwareplattform, Jetty 6, Tomcat 6 oder 7 oder auch GlassFish 3 als Anwendungsserver sowie die MongoDB und die CouchDB als NoSQL-Datenbank und/oder die SQL-Datenbanken MariaDB, MySQL oder PostgreSQL. Jelastic selbst würde sich im Anschluss selbst installieren und konfigurieren.

Für Nordamerika hat Hivext Technologies bereits ServInt als Hosting-Partner gewinnen können, in Europa könne Jelastic über Host Europe angesprochen werden. Langfristig will Hivext Technologies noch weitere Partner für seine Plattform gewinnen. (rl)