zurück zum Artikel

JetBrains stellt neue Version der PyCharm-IDE vor

Der für seine Entwicklungsumgebungen bekannte Softwarehersteller JetBrains hat eine neue Version seiner Python- und Django-IDE PyCharm [1] vorgestellt. PyCharm 2.0 unterstützt damit zwei weitere Template-Sprachen (Mako [2] und Jinja2 [3]), die JavaScript-Variante CoffeeScript [4] und Cython [5] für die Entwicklung von C-Spracherweiterungen. Neben den inneren Werten hat JetBrains auch die Optik von PyCharm überarbeitet und seiner Entwicklungsumgebung eine neue Benutzerschnittstelle und plattformspezifische Extras wie die Unterstützung für den Vollbildmodus unter Mac OS X Lion spendiert.

Zu den wesentlichen Neuerungen [6] in PyCharm 2.0 zählt JetBrains

Nutzer, die ihre PyCharm-Lizenz nach dem 13. Dezember 2010 erworben haben, sollen kostenlos auf die aktuelle Version der IDE wechseln können. Wer die Entwicklungsumgebung zunächst nur ausprobieren möchte, kann auf eine auf 30 Tage beschränkte Trial-Version [7] zurückgreifen. Wer mehr benötigt, kann auf eines der kommerziellen Angebote [8] zurückgreifen, wobei PyCharm für Open-Source-Projekte und den akademischen Einsatz kostenfrei bleibt. (rl [9])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-1395008

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.jetbrains.com/pycharm/
[2] http://www.makotemplates.org/
[3] http://jinja.pocoo.org/
[4] http://jashkenas.github.com/coffee-script/
[5] http://cython.org/
[6] http://www.jetbrains.com/pycharm/whatsnew/
[7] http://www.jetbrains.com/pycharm/download/index.html
[8] http://www.jetbrains.com/pycharm/buy/index.jsp
[9] mailto:rl@ix.de