Menü
Developer

JetBrains veröffentlicht PHPStorm 3.0

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Das Softwareunternehmen JetBrains hat die Version 3.0 seiner Entwicklungsumgebung PHPStorm veröffentlicht. Das sich an PHP-Entwickler richtende Werkzeug wartet mit klassischen IDE-Funktionen wie automatischer Codevervollständigung, Codeanalysen, automatisierten Refactorings und Codenavigation auf. Neu sind ein Tool zum Verwenden von UML-Diagrammen zur Visualisierung der Projektstruktur, die Integration von PHPUnit 3.6 und eine Feature zum Auffinden und Beseitigen gleicher Codeblöcke in einer Software.

Darüber hinaus enthält die IDE nun einen Profiler, mit dem sich die Skripte mit Xdebug oder dem Zend Debugger auf ihr Verhalten überprüfen lassen. Neu sind auch die Unterstützung für CoffeeScript und XSLT 2.0 (Extensible Stylesheet Language Transformations) sowie ein XSLT-Debugger. Überarbeitungen hat es bei der FTP/SFTP-Synchronisierung gegeben. Beim Einsatz von Git ist es nun möglich, sich eine Revisionskurve anzeigen zu lassen. Als weitere Versionskontrolle wird Microsofts Team Foundation Server unterstützt. Schließlich ist PHPStorm 3.0 jetzt vollständig kompatibel mit Mac OS X Lion.

PHPStorm ist nur eine von weiteren Entwicklungsumgebungen, die der Hersteller in den letzten Jahren herausgebracht hat und die jeweils unterschiedliche Programmiersprachen unterstützen. Beispielsweise gibt es mit RubyMine, PyCharm, WebStorm und AppCode IDEs für Ruby-, Python-, HTML-/JavaScript- und Objective-C-Entwickler. Bekannt geworden ist JetBrains mit der Java-Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA. Eine Lizenz für PhpStorm kostet Unternehmen und Organisationen 199 US-Dollar, für eine Entwicklerlizenz muss man knapp 99 Dollar hinlegen. Zusätzlich gibt es eine für 30 Tage gültige Testversion. (ane)