Jetzt final: Dependency Injection in Java

Nachdem die finale Version des JSR 330 - Dependency Injection for Java - den Segen der Expertengruppe erhalten hat, steht der finalen Freigabe der Java EE 6 nicht mehr viel im Weg.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von
  • Alexander Neumann

Der JSR 330, der die Verwendung des Dependency Injection Pattern innerhalb von Java definiert, ist jetzt innerhalb des Java Community Process (JCP) abgesegnet worden. Der Prozess zur Absegnung des für den im Mai vorgeschlagenen JSR war sehr schnell von der zuständigen Expertengruppe abgewickelt worden, da der JCP im Sommer noch beschlossen hatte, den JSR 330 mit in die im November zu erwartende sechste Auflage der Java Enterprise Edition (Java EE) aufzunehmen.

Interessierte Java-Entwickler finden die Dokumentation auf der Projektseite zum Download. Die dort geführte Liste der an dem Projekt beteiligten Experten, darunter Rod Johnson, Bob Lee, Gavin King, Jürgen Höller, James Strachan und Rickard Öberg, liest sich wie ein "Who's who" der aktuellen Java-Entwicklung.

Siehe dazu auch:

(ane)