zurück zum Artikel

Khronos Group plant Standardaustauschformat für neuronale Netze

Khronos Group plant Standardaustauschformat für neuronale Netze

Das Neural Network Exchange Format soll die Anbindung von Frameworks wie Caffe und TensorFlow zu Inferenzmaschinen vereinheitlichen und die Einbindung zusätzlicher Werkzeuge vereinfachen.

Ein Artikel auf EETimes [1] berichtet über einen geplanten Standard der Khronos Group für die Daten neuronaler Netze. Das Neural Network Exchange Format (NNEF) soll als Austauschformat für trainierte neuronale Netze von Frameworks wie TensorFlow, Caffe oder Torch zu den ausführenden Inferenzmaschinen (Inference Engines) dienen. Der Artikel spricht von einer Art PDF für künstliche neuronale Netze. Die Khronos Group ist ein Industriekonsortium, das diverse offene Standards definiert beziehungsweise verwaltet, darunter Vulkan, WebGL und OpenCL.

Die Definition des Standards befindet sich offensichtlich in einer recht fortgeschrittenen Phase. Peter McGuiness, der Autor des Artikels und Vorsitzender der NNEF-Arbeitsgruppe, rechnet damit, in einigen Monaten einen fertigen Entwurf zur Ratifizierung vorlegen zu können. Anschließend folgen extensive Tests und die Aufnahme der Rückmeldung von Unternehmen, um sicherzustellen, dass der Standard robust und nützlich ist.

Da sich NNEF noch in der Defintionsphase befindet, sind die Details noch vertraulich. Ein Diagramm stellt lediglich einen groben Entwurf dar, der unter anderem auch vorsieht, dass Werkzeuge von Drittanbietern zwischen den Frameworks und der Inferenzmaschine die Daten der trainierten Netze optimieren können.

Das NNEF-Diagramm gibt einen Überblick über die Verwendung des geplanten Formats.

Die Dokumente werden zwar maschinell generiert, sollen aber auch für Menschen gut lesbar sein, damit Forscher sie als Grundlage für neue Netzwerke nutzen können. Laut dem Artikel kommt der Quellcode zur Beschreibung der Struktur des GoogleNet-Modells [2] auf gerade einmal zwanzig Zeilen.

Khronos sucht derzeit noch Datenwissenschaftlern und -ingenieure, die sich am NNEF Advisory Panel beteiligen möchten. Insbesondere sind diejenigen gefragt, die an nichtstandardgemäßen, neuartigen Inferenzarchitekturen arbeiten. Eine Mitgliedschaft in der Khronos Group ist zur Mitarbeit nicht erforderlich. Interessierte können eine E-Mail an den Vorstand [3] der Arbeitsgruppe schicken. (rme [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-3714976

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.eetimes.com/author.asp?section_id=36&doc_id=1331731
[2] https://github.com/BVLC/caffe/tree/master/models/bvlc_googlenet
[3] mailto:nnef-wgchair@khronos.org
[4] mailto:rme@ct.de