Menü
Developer

Laufen Android-Apps aus dem Play Store bald unter Chrome OS?

Aufmerksame Chromebook-Nutzer haben eine noch inaktive Einstellung entdeckt, mit der die Installation von Play-Store-Apps für Android unter Chrome OS möglich sein soll.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge

In der Reddit-Diskussionsgruppe zu Chrome OS hat ein Nutzer einen Beitrag inklusive Screenshot veröffentlicht, der auf die Einstellung "Enable Android Apps to run on your Chromebook" hinweist. Der Sourcecode bei Chromium bietet ab Zeile 6522 ebenfalls deutliche Hinweise – darunter die Nachricht "Over a million apps and games now available on your <ph id="DEVICE_TYPE" name="DEVICE_TYPE">$1<ex>Chromebook</ex></ph>."

Der Sourcecode auf Chromium enthält Hinweise zur Integration der Android-Apps

(Bild: Google)

Der Versuch, Android-Apps auf Chrome OS zu bringen, ist nicht neu: Die App Runtime für Chrome (ARC) hatte Google bereits im Rahmen der I/O-Konferenz 2014 angekündigt. Der Emulator befindet sich jedoch immer noch im Beta-Stadium. Seit Oktober 2015 versorgt Google zudem lediglich die ARM-Plattform mit Updates und hat den Support für 32-Bit x86 eingestellt.

Welche Technik Google künftig verwendet und wie Entwickler ihre Apps anpassen müssen, könnte sich auf der Entwicklerkonferenz Google I/O zeigen, die vom 18. bis 20. Mai 2016 stattfinden wird. Auf eine entscheidende Anpassung deutet Zeile 6530 der Chromium-Quellen hin: Offensichtlich erhalten Chromium-Nutzer damit ihre Anwendungen aus dem Google Play Store, der bisher nur Apps für Android anbietet. Für Chrome OS gibt es den separaten Chrome Web Store.

Android und Chrome OS stammen zwar beide von Google, haben aber technisch wenig gemeinsam. Die potenzielle Integration wäre zumindest aus Anwendersicht ein Schritt der Betriebssysteme aufeinander zu. (rme)