List & Label 24 unterstützt Rscript

Der Designer des Reporting-Werkzeugs wurde vereinfacht und um die Anbindung von Rscript erweitert, was mehr Visualisierungen bei Diagrammen ermöglicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Pexels / Pixabay)

Von

Der deutsche Softwarehersteller combit mit Sitz in Konstanz hat die Veröffentlichung der Version 24 des Report-Generators List & Label angekündigt. Das Tool übernimmt Reporting-Funktionen und ist mit unterschiedlichen Programmiersprachen verwendbar. Softwareentwickler haben damit Zugang zu etlichen Arten der Datenaufbereitung und des Datenaustauschs.

Laut dem Hersteller konnte man wohl erneut die Performance steigern. In Listenprojekten werden so offenbar durchschnittliche Geschwindigkeitssteigerungen von 20 Prozent erreicht, unabhängig von der Datenquelle oder der Entwicklungsumgebung. Mit ADO.NET sind die Leistungssteigerungen wohl noch größer, wenn viele Eins-zu eins-Relationen verwendet werden.

Den Designer hat combit offenbar vereinfacht und um die Anbindung von Rscript erweitert. Rscript ist Skript-Frontend für die Programmiersprache R, die sich über online verfügbare Pakete erweitern lässt und auf statistische Berechnungen und Grafiken spezialisiert ist. Als weiteres Highlight der neuen Version wird die Möglichkeit angepriesen, Kreuztabellen per Drag & Drop zu erstellen und diese dann direkt in Diagramme umzuwandeln beziehungsweise auch umgekehrt. List & Label 24 unterstützt den .NET Standard 2.0. Das bedeutet, dass sich auch WebAssembly nutzen lässt. Demnach kann man List & Label nun auch in ASP.NET-Core-Applikationen integrieren.

Neben der Verteilung als E-Mail, per FTP oder SharePoint ist jetzt beim Report Server der Upload zu Google Drive, Dropbox und Microsoft OneDrive möglich. Mit den neuen Report-Server-Apps für Android, iOS und Windows lässt sich auf die wesentlichen Funktionen des Report-Servers nativ auf den meisten mobilen Endgeräten zugreifen. Die Apps werden voraussichtlich noch im November im App Store beziehungsweise Play Store erhältlich sein. (ane)