Markt & Technik erwacht zu neuem Leben

Der vergangenes Jahr von Pearson eingestellte Fachverlag Markt+Technik ist zurück auf dem Buchmarkt für Computer- und Fotoliteratur: Die Braun Handels GmbH hat die Rechte am Namen und allen früheren Buchreihen aufgekauft.

 –  82 Kommentare

Die traditionsreiche deutsche Computerfachbuchmarke Markt+Technik ist nach der Beerdigung im letzten Jahr wieder auferstanden: Seit heute gibt es im Handel und unter der Website www.mut.de wieder IT-Fachliteratur. Das neue Buchprogramm unter dem altbekannten Namen und Logo besteht zunächst aus sieben Titeln zu Windows, Mac, Microsoft Office und Gimp.

Der deutsche Ableger des US-Medienkonzerns Pearson Education hatte Produktion und Vertrieb von Markt+Technik-Büchern im letzten Jahr eingestellt. Nun hat Christian Braun, Inhaber des Multimedia-Großhändlers Braun Handels GmbH, die Rechte am Namen Markt+Technik und allen früheren Buchreihen aufgekauft.

Alte Buchbestände gehören nicht zur Übernahme, da Pearson die Bücher schon Mitte 2013 verramscht hatte. Das neue Markt+Technik kann aber mit Zustimmung der bestehenden Autoren auch ältere Bücher noch nachdrucken. Die auf der Website gezeigten Bücher sind größtenteils neue Werke. Für das Jahr 2014 plant Braun rund 40 neue Titel im Bereich IT, Unterhaltungsthemen, Fotografie, Multimedia und Wirtschaft. Der Vertrieb der Bücher erfolgt über den klassischen Buchhandel sowie Elektronikmärkte. Der Vertrieb von E-Books ist geplant.

Auch wenn Braun nicht aus der Verlagsbranche kommt, sieht er eine Zukunft für EDV- und Fotobücher. "Der Name Markt+Technik ist jedem Endverbraucher seit über 20 Jahren ein Begriff ist. Unsere Kundschafft kennt alle Markt+Technik", begründet Braun den Aufkauf der Buchmarke. Das Engagement von Braun bezieht sich aber lediglich auf die Marke Markt+Technik. Das im letzten Jahr von Pearson Education gleichzeitig eingestellte Verlagsgeschäft von Addison-Wesley bleibt weiterhin brachliegen. (Holger Schwichtenberg) / (ane)