Microservices: Cloud Native Computing Foundation verleiht Jaeger Graduate-Status

Die auf Monitoring von Cloud-native-Umgebungen ausgelegte Tracing-Plattform Jaeger schließt offiziell ihre Inkubationsphase unter dem CNCF-Dach ab.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

(Bild: Pixabay)

Von

Als das mittlerweile siebte Projekt verlässt nun die Tracing-Plattform Jaeger ihre Bewährungsphase im Incubator der Cloud Native Computing Foundation (CNCF). Die CNCF gehört zur Linux Foundation und hat bereits den Projekten Kubernetes, Prometheus, Envoy, CoreDNS, containerd und Fluentd auf die Beine geholfen.


Nun steigt Jaeger offiziell in den Graduate-Status auf. Die verteilte Tracing-Plattform ist auf das Monitoring von Cloud-native-Umgebungen sowie die Fehlersuche und -behebung ausgelegt.

Voraussetzungen für den Aufstieg zum Graduate-Projekt sind nach Definition der CNCF neben einer wachsenden Zahl von Installationen der Software in konkreten Anwendungsfällen außerdem ein strukturierter, dokumentierter Governance-Prozess sowie starkes Engagement der Community. Außerdem müssen sich die Projekte durch Zukunftsfähigkeit und Inklusivität auszeichnen. Jaeger geht auf eine von Uber Technologies 2015 angestoßene Entwicklung zurück, die sich an den Werkzeugen Dapper und OpenZipkin orientiert. Im September 2017 übergab Uber das Projekt an die CNCF.

Seither wurde Jaeger in 14 Releases weiterentwickelt und liegt derzeit als Version 1.14 vor. Im Verlauf wurden unter anderem weitere Storage-Backends, eine ZipKin-API sowie neue Standards integriert. Laut CNCF ist die Tracing-Plattform inzwischen bei mehr als 20 Unternehmen im produktiven Einsatz – darunter neben Uber auch GrafanaLabs, Symantec und Weaveworks. Red Hat nutzt Jaeger darüber hinaus als integralen Bestandteil seines OpenShift Service Mesh.

Als Tracing-Plattform bietet Jaeger vor allem Funktionen für das verteilte Transaktionsmonitoring, verteilte Kontextübertragung, die Analyse von Service-Dependencys sowie die Optimierung von Performance und Latenz in Cloud-nativen Microservices-Umgebungen. Innerhalb der CNCF ist Jaeger dafür auch mit OpenTracing, OpenTelemetry, Envoy und Prometheus integriert.

Das Projekt steht unter der Apache-2.0-Lizenz frei auf GitHub zur Verfügung. Wer detailliertere Informationen zu Jaeger oder eine Einführung in den Einsatz der Tracing-Plattform sucht, findet in der offiziellen Dokumentation sowie einem OpenTracing-Tutorial weitergehende Hilfestellung. (map)