Menü
Developer

Microsoft gibt Updates für VS2013, Azure SDK und Cordova-Tools frei

Die dritte Aktualisierung für die Entwicklungsumgebung Visual Studio in Version 2013 bringt unter anderem die Integration des Application-Insights-Diensts, der über Betrieb und Nutzung der erstellten Anwendungen informieren soll.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Updates für Visual Studio 2013, Azure SDK 2.4 und die Apache Cordova Tools für VS stehen nun auf Microsofts Download-Seiten für Entwickler zum Herunterladen bereit. Dabei bringt die mittlerweile dritte Aktualisierung für die IDE unter anderem Erweiterungen für kürzlich integrierte Features wie den JSON-Editor.

Letzterer gibt nun beispielsweise Hilfe beim Formatieren und Suchen von zusammengehörenden Klammern. Die CodeLens-Funktion, die Informationen über Deklarationen in C#- oder VB-Code gibt, kann darüber hinaus mit Git zusammenarbeiten und hilft so, Commits, die mit einer bestimmten Klasse oder Methode zusammenhängen, und die damit verbundenen Änderungen nachzuvollziehen. Durch das Einbinden des Diensts Application Insight sollen Entwickler Aufschluss darüber erhalten, wie ihre Anwendungen verwendet werden und wie sie sich unter Last verhalten. Zudem ist Azure WebJobs nun in Visual Studio eingebaut und kann aus dem Solution Explorer heraus Unterstützung beim Starten von Konsolenapplikationen in Azure bieten.

Version 2.4 des Azure SDKs lässt sich gemeinsam mit VS 2012 und 2013 einsetzen und umfasst die Möglichkeit, Snapshots virtueller Maschinen (VM) einzurichten und zu erstellen, neue VMs aus Snapshots zu generieren und 32-Bit-VMs per remote zu debuggen. Eine weitere Neuerung ist in der Option, Storage Logs auzulesen, zu sehen. Was die Apache Cordova Tools für Visual Studio angeht, so gibt es nun eine zweite Vorabversion, mit der sich unter anderem Apps für Android unter Version 4.4 debuggen lassen. Eine Übersicht über die wichtigsten Änderungen sind einer Ankündigung von Microsofts S. Somasegar zu entnehmen. (jul)