Microsoft stellt Entwickler-Paket für Facebook vor

 –  15 Kommentare

Microsoft hat ein Software Development Kit (SDK) für die Social-Networking-Plattform Facebook veröffentlicht. Mit ihm sollen sich Anwendungen auf Basis von Microsofts RIA-Technik Silverlight und des Grafik-Frameworks Windows Presentation Foundation (WPF) über Facebooks Open Stream API in die weltweit größte Social-Plattform einbinden lassen. Mit der API können Desktop-, Web- und mobile Anwendungen mit den notwendigen Login-Daten auf die letzten Status-Updates, Kommentare, Fotos und Videos eines Benutzers lesend und schreibend zugreifen.

Das Microsoft SDK for Facebook Platform, an dem die Microsoft-Entwickler seit Öffnung der API Ende April arbeiten, besteht aus Beispielen, GUI-Komponenten, Templates und Dokumentationsmaterialien, die Entwickler in die Lage versetzen sollen, für Anwendungen mit den Microsoft-Techniken ASP.NET, Silverlight, WPF, ASP.NET MVC und Windows Forms zu entwickeln und in Facebook einzubinden.

2007 war Microsoft mit einem Minderheitsanteil bei dem Community-Portal eingestiegen. Dafür legten die Redmonder 240 Millionen Dollar hin.

Siehe dazu auch:

(ane)