Menü
Developer

Microsoft veröffentlicht ADO.NET Entity Framework 4.2

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Das erste Update für die Version 4.1 des ADO.NET Entity Framework, eine Klassensammlung für den Zugriff auf relationale Datenbanken, hatte bei Drittanbietern des Frameworks einen unerwünschten Nebeneffekt beim Einsatz einer generischen Klasse für die Provider-Factory-Implementierung. Die Fehlerbehebung reichen Microsofts Entwickler des Entity Frameworks nun nach. Der besseren Lesbarkeit halber wolle man nicht vom "EF 4.1 Update 2" sprechen – und hat das ADO.NET Entity Framework kurzerhand in der Version 4.2 veröffentlicht.

Der Bug selbst ist bereits seit August bekannt, es folgten zunächst eine Betaversion und schließlich ein Release Candidate des Updates. Damit setzt das Entwicklerteam auch die neuen Versionierungs- und Veröffentlichungsrichtlinien um, von denen man sich häufigere Releases, mehr Testversionen und damit eine bessere Qualität der Software verspricht.

Das ADO.NET Entity Framework 4.2 steht als Install-Package über NuGet zur Verfügung. Sofern das Paket bereits installiert ist, genüge ein Update, so die Entwickler. (rl)