Microsoft verschiebt .NET Core, ASP.NET Core und Entity Framework Core erneut

Microsoft verschiebt das Erscheinen der neuen ".NET Core"-basierten Entwicklerframeworks auf einen unbestimmten Termin in diesem Jahr.

 –  5 Kommentare
Microsoft verschiebt .NET Core, ASP.NET Core und Entity Framework Core erneut

Microsofts ".NET Core"-basierte Entwicklerframeworks werden nun doch nicht wie vorgehabt fertig werden. Die ursprünglich als Teil von ".NET 2015" geplanten Neuimplementierungen hatte der Konzern im Juli 2015 auf das erste Quartal 2016 verschoben. Nun hat Microsoft die Roadmap erneut angepasst. Mit "TBD 2016" (to be determined, d. h. noch unbestimmt) versehen lässt sich das Entwicklungsteam nicht einmal mehr auf ein konkretes Quartal ein, sondern nur noch auf die Jahreszahl.

Die jetzige Ankündigung erfolgt rund zwei Wochen, nachdem signifikante Umbenennungen bei der Versionierung der neuen plattformunabhängigen und modularen Versionen von Microsofts Entwicklerframeworks bekannt gegeben worden waren. NET Core 5, ASP.NET 5 und Entity Framework 7 heißen nun .NET Core 1.0, ASP.NET Core 1.0 und Entity Framework Core 1.0. Die neuen Versionsnummern sollen den Neustart symbolisieren.

Zur Begründung der erneuten Verschiebung gibt das Entwicklungsteam in einem Blog-Eintrag an: "We realized, along with other folks on GitHub and Twitter that we don’t have all those bits working together yet and we knew that we would miss the date." Außerdem heißt es: "We also heard the community loud and clear say that they’d rather we slow down a bit and let these bits bake. We are."

In Blog-Eintrag ist zwar Entity Framework Core 1.0 nicht explizit genannt, aber das Entity-Framework-Team hatte bisher immer gesagt, dass es der Roadmap von ASP.NET Core 1.0 folgen werde. Ihr wird es laut Roadmap des Entity Framework-Teams auch weiterhin folgen. Auch die Neuimplementierung von Microsoft objektrelationalem Mapper hat offenbar noch Schwächen, für deren Behebung nun mehr Zeit ist. (Holger Schwichtenberg) / (ane)