Menü
Developer

Microsofts Forschungsabteilung veröffentlicht Bibliothek für JavaScript-Kryptografie

Die JavaScript Cryptography Library von Microsoft Research soll sich für den Einsatz mit HTML5-konformen Cloud-Diensten eignen und nutzt die Web Cryptography API des W3C.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Microsofts Research-Team hat eine JavaScript-Kryptografie-Bibliothek veröffentlicht. Entwickler sollen sie mit HTML5-konformen Cloud-Angeboten verwenden können. Die noch in der Entwicklung befindliche Library nutzt die Web Cryptography API des W3C. Allerdings fehlt noch eine Implementierung der sogenannten Promises.

Über die Programmierschnittstelle stellt sie so unter anderem RSA-Ver- und Entschlüsselung mit RSA PKCS#1 v.1.5, OAEP (Optimal Asymmetric Encryption Padding) und PSS (Probabilistic Signature Scheme) zur Verfügung. Weitere unterstützte Techniken und Verfahren sind etwa Keyed-Hash Message Authentication Code (HMAC) und Zufallszahlengeneratoren, die den Advanced-Encryption-Standard im Counter-Modus nutzen.

Die Bibliothek wurde mit Internet Explorer 8 bis 11 sowie den aktuellsten Versionen der Browser Chrome, Firefox, Opera und Safari getestet. Kommende Änderungen können sich wohl auch in der Programmierschnittstelle niederschlagen. (jul)