Minds Mastering Machines: Frühbucherrabatt der KI-Konferenz endet diese Woche

Noch bis zum 2. März können sich Entwickler zu vergünstigten Preisen anmelden. Die Konferenz zu den Themen Machine Learning und künstliche Intelligenz richtet sich vor allem an Softwareentwickler, Data Scientists und Forscher.

heise-Angebot  –  1 Kommentare
Minds Mastering Machines: Frühbucherrabatt der KI-Konferenz endet diese Woche

Vom 24. bis 26. April 2018 feiert die Minds Mastering Machines in Köln ihre deutsche Premiere. Die Konferenz widmet sich den Themen Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML). Sie ist auf ein Fachpublikum ausgerichtet, das vor allem aus Softwareentwicklern und -architekten, Data Scientists, Projektleitern sowie Forschern besteht.

Das Programm besteht aus 36 Vorträgen sowie drei Workshops und richtet sich sowohl an diejenigen, die in die Methoden der KI einsteigen und sie frisch in ihre Projekte integrieren, als auch an Entwickler, die bereits seit geraumer Zeit in ML-Projekte involviert sind und ihr Wissen vertiefen möchten. Teilnehmer bekommen unter anderem eine Einführung in Deep Learning, einen Vergleich der unterschiedlichen ML-Frameworks, Methoden zum Bewerten von ML-Modellen und eine Vorstellung von Natural Language Processing. Ein allgemeiner Überblick über die Fachbegriffe mit einer Einordnung der unterschiedlichen Methoden fehlt ebenso wenig wie Vorträge über die Angebote der Cloud-Dienstleister und den Einsatz von GPUs.

Die Konferenz behandelt auch rechtliche und ethische Themen. Unter anderem widmet sich ein Talk der Frage, wie Maschinen zu Entscheidungen kommen, die moralischen Normen entsprechen. Auch Antworten zu Vertrags- und Haftungsfragen stehen auf der Agenda. Einige Vorträge wollen an den Stellen helfen, wo Standardmittel nicht ausreichen. So lassen sich beispielsweise zur maximalen Skalierbarkeit für das rechenintensive Training neuronaler Netze Cluster mit Kubernetes aufsetzen.

Drei ganztägige Workshops runden das Programm ab. Zum einen finden Interessierte einen praktischen Einstieg in Deep Learning mit TensorFlow. Ein weiterer Workshop führt in den Einsatz von Python für Machine Learning ein. Schließlich gibt es einen, der speziell auf den Bereich Industrie 4.0 zugeschnitten ist.

Nur noch bis diesen Freitag gilt der Frühbucherrabatt, mit dem sich der reguläre Preis der Konferenztickets von 930 auf 770 Euro reduziert. Die Workshops kosten jeweils 450 Euro. Teilnehmer, die einen Workshop zusammen mit dem regulären Programm buchen, erhalten einen Rabatt von 50 Euro. Wer über den Fortgang der Konferenz auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen.

Die Veranstalter der Minds Mastering Machines sind heise Developer, iX und der dpunkt.verlag, die Teil der Heise Gruppe sind. (rme)