Menü
Developer

Minecraft: Education Edition bekommt eine Anbindung an Programmiertools

Microsoft hat mit Code Builder eine Schnittstelle zur Anbindung von Tools wie ScratchX, Tynker und MakeCode an das Open-World-Spiel vorgestellt, die Schüler auf spielerische Weise ans Programmieren heranführen soll.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge
Minecraft Education Edition bekommt eine Anbindung an Programmiertools

Eine Woche vor der Build-Konferenz hat Microsoft in New York einige Produkte für den Lehrbereich vorgestellt. Neben Windows 10 S gehört dazu eine Erweiterung für die Minecraft: Education Edition, mit der Nachwuchsentwickler das Open-World-Spiel mit Skript-Programmierung erweitern: Code Builder bietet eine Anbindung an für Einsteiger ausgelegte Entwicklertools wie Tynker, Scratch beziehungsweise die Erweiterung ScratchX sowie Microsofts Open-Source-Plattform MakeCode. Eine Anbindung an Code Studio von Code.org soll im Lauf des Jahres folgen.

Die Werkzeuge bieten eine spielerische Einführung in das Programmieren durch das Verbinden visueller Bausteine, die Code repräsentieren. Durch die Anbindung an Minecraft können die Schüler damit beispielsweise den Aufbau einer Mauer mit einer Skriptsprache steuern.

Schüler testen den Code Builder für Minecraft. (Quelle: Microsoft)

Weitere Details lassen sich dem Blogbeitrag entnehmen. Derzeit befindet sich der Code Builder in der Beta-Phase und ist ebenso für Windows 10 und macOS verfügbar wie die Minecraft: Education Edition. Neue Windows-10-S-Geräte haben enthalten übrigens laut Microsofts Ankündigung der Betriebssystemversion ein einjähriges Abo der speziell auf den schulischen Bereich ausgelegten Minecraft-Variante. (rme)