Menü
Developer

Mobilentwicklung: MobileTogether 5.0 überarbeitet Web-Client komplett

Die Plattform zur Mobilentwicklung erhält außerdem eine Reihe neuer Funktionen und kann mit aktuelleren Versionen von Datenbanken umgehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Mobilentwicklung: MobileTogether 5.0 überarbeitet Web-Client komplett

(Bild: 6689062/Pixabay )

Die Firma Altova hat Version 5.0 ihrer Plattform zur Mobilentwicklung MobileTogether veröffentlicht. Die Entwickler haben darin den Web-Client vollständig überarbeitet. Darüber hinaus ist es jetzt möglich, Daten direkt aus beziehungsweise in Textdateien zu laden – zusätzlich zu den bereits vorhandenen XML- und JSON-Formaten. Außerdem können Anwender auf eine Reihe von neuen Funktionen bauen, ein besseres Zusammenspiel mit einer Reihe von Datenbanken soll es auch geben.

Mit MobileTogether lassen sich nicht nur Apps für mobile Geräte, sondern auch Webapplikationen erstellen. In der neuen Version hat der Web-Client in puncto Design zahlreiche Änderungen erhalten: von den Symbolen bis hin zu den Bedienelementen. Damit soll sich das User Interface der Webapps klarer gestalten. Außerdem verfügt MobileTogether 5.0 im Bereich der Webentwicklung über dieselben Funktionen, die bereits für die Mobilentwicklung vorhanden sind. Darüber hinaus können Entwickler jetzt die Tabellenränder in einem eigenen Menü konfigurieren und Buttons hinzufügen, die Text und Bilder beinhalten.

Die fünfte Hauptversion hat die Unterstützung für diverse Datenbanken auf neuere Versionen aktualisiert. So funktioniert die Plattform jetzt mit Firebird 3, Infomix 12.10, MariaDB 10.3, Microsoft SQL Server 2017, MySQL 8 und PostgreSQL 10. Außerdem können Entwickler Datenbankstrukturen jetzt auch während der Laufzeit abrufen. Zusätzlich dazu gibt es einige neue Funktionen:

  • mt-get-page-source-structure: erstellt automatisch eine Struktur auf Basis einer Seitenquelle
  • create-hash-fromstring: erstellt einen Hash String aus beliebigen Texten mit Hash-Algorithmen
  • mt-table-rowgroup-count:: gibt die Zahl der Tabellenreihengruppen aus
  • mt-table-rowgroup-index: gibt den Index der aktuellen Reihengruppe aus
  • mt-called-by-enter-key beziehungsweise mt-called-by-escape-key: legt das Appverhalten für Tastaturtasten beiehungsweise Displayberührungen fest

Eine vollständige Liste der Neuerungen findet sich im Altova-Blog. (bbo)