Menü
Developer

"Model View Controller" für JavaScript-Bibliothek Ext JS 4

vorlesen Drucken Kommentare lesen 64 Beiträge

Als umfangreichstes Release der bisherigen Geschichte der JavaScript-Bibliothek Ext JS feiert ihr Hersteller Sencha die jetzt erschienene Version 4. Die Einschätzung beruht auf den Überarbeitungen an der Architektur der Bibliothek sowie den 270 neuen APIs, 35 neuen Klassen und der vollständig überarbeiteten Dokumentation. Benötigten frühere Ext-JS-Versionen Flash, um in älteren Browsern Grafiken darzustellen, ist es offenbar mit Ext JS 4 dank einer neuen Grafik-Engine sogar möglich, Microsofts veralteten, aber immer noch eingesetzten IE6 ohne Plug-in zu bedienen. Dieser ist einer von 21 unterstützen Browserversionen (Chrome 5+, Firefox 3+, IE6+, Safari 3.2+, Opera 10+), in denen die JavaScript-Bibliothek im Quirks- Standard- und Strict-Modus läuft. In moderneren Browsern unterstützt sie mit HTML5 kommende Funktionen.

Eingeführt hat Sencha nun die Unterstützung des MVC-Paradigmas (Model View Controller). MVC stützt sich zunächst auf Datenmodell und Benutzeroberfläche, deren Entwurf iterativ die Anforderungen umsetzt. Die Anwendungslogik folgt hauptsächlich den Anforderungen, die sich aus der Benutzeroberfläche ergeben. Da die Vorgehensweise die Funktionen nach und nach bereitstellt, ermöglicht sie die Präsentation eines Prototyps innerhalb relativ kurzer Zeit.

Ein neues Klassensystem soll Entwicklern helfen, beispielsweise Abhängigkeiten festzustellen. Mit Ext JS 4 ist es zudem erstmals möglich, die Bibliothek in einer "Sandbox" zu betreiben. Dadurch können unterschiedliche Ext-JS-Versionen auf einer Seite laufen, ohne dass sie miteinander kollidieren. Weitere Überarbeitungen finden sich bei den Grid-Komponenten, die nun modular und dadurch einfacher zu erweitern sind, und bei der Unterstützung der Themes, die jetzt die Stylesheet-Sprache Sass (Syntactically Awesome Stylesheets) und das CSS-Meta-Framework Compass verwenden. Eine Übersicht über die erwähnten und weitere Neuerungen findet man auf der What's new in Ext JS 4-Webseite.

Ext JS lässt sich in Verbindung mit Entwicklungsumgebungen wie Eclipse und Visual Studio einsetzen und wird von Sencha sowohl unter der GPLv3 als auch einer kommerziellen Lizenz angeboten. Die Firma verdient ihr Geld mit Lizenzen, Dienstleistungen und Schulungen. (ane)