Menü
Developer

MongoDB: Support nun auch für Community Edition

Das Unternehmen hinter der dokumentenorientierten NoSQL-Datenbank hat seine Support-Strategie geändert und bietet nun auch Services für die kostenlose Community Edition an.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Bislang konnte man nur als Anwender der kostenpflichtigen Enterprise-Version auf Supportleistungen seitens des Herstellers der NoSQL-Datenbank MongoDB zurückgreifen, Nutzer der kostenlosen Community Edition waren in ihren Produktivumgebungen davon ausgeschlossen. Das hat MongoDB, Inc. nun mit dem sogenannten Production Support geändert. Dieser garantiert Rund-um-die-Uhr-Telefon-Support und außerdem, dass sich MongoDB-Ansprechpartner – abhängig von der Schwere eines Problems – innerhalb von zwei Stunden rühren und außerdem initiativ-beratend mit um Kunden kümmern.

Der Preis für den Service liegt bei monatlich 250 US-Dollar pro Produktionsserver, die Hilfe durch Test- und Qualitätssicherungsumgebungen kostet außerdem 125 Dollar pro Server im Monat. Die Community Edition grenzt sich jedoch von der Enterprise-Alternative auch weiterhin durch zusätzliche Sicherheitsfunktionen (LDAP, KerberOS), On-demand-Schulungen und einfachere Integrationen mit dem System-Management-Werkzeug des Unternehmens ab. (ane)