Menü
Developer

MongoDB findet Weg in Microsoft Azure und Google Compute Engine

Im Microsoft Azure Store steht ein Add-on für ein MongoDB-as-a-Service-Angebot bereit, und auch die Google Cloud Platform soll das Deployment der NoSQL-Datenbank zukünftig mit einem Klick ermöglichen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

MongoDB stellt Nutzern von Microsoft Azure ab sofort ein MongoDB-as-a-Service-Angebot zur Verfügung. Es stellt MongoDB Enterprise zur Verfügung und umfasst außer Support auch Replikations- und Monitoring-Funktionen. Der Dienst arbeitet mit MongoDB Management Service und soll es Anwendern ermöglichen, ihre MongoDB-Anwendungen auch in der Cloud zu positionieren.

Darüber hinaus sollen sich auch in Googles Cloud Platform die Optionen zum Einsatz der NoSQL-Datenbank vereinfachen: Demnächst soll es möglich sein, MongoDB Cluster mit einem Klick (und etwas Tippen) auf der Platform zu deployen. Das Feature befindet sich im Moment noch in der Preview-Phase, allerdings bietet MongoDB nun auch eine Dokumentation an, die beim händischen Umsetzen helfen soll. Auch Google beschreibt auf seinen Entwicklerseiten nun Best Practices und verspricht Tipps zum kombinierten Einsatz der beiden Produkte. (jul)