Menü
Developer

Mono-Entwickler portieren Android auf C#

vorlesen Drucken Kommentare lesen 236 Beiträge

Die maßgeblich in die freie .NET-Implementierung Mono involvierte Firma Xamarin hat die in Java geschriebene Android API nun offenbar auf C# portiert. Die Xamarin-Entwickler waren der Ansicht, dass Googles Android Virtual Machine (VM) Dalvik noch jung und nicht so performant wie Mono sei. Auch fehlten ihr die Optimierungsmittel von Oracles HotSpot-VM. Den Code des XobotOS getauften Softwareprojekts haben sie auf der Hosting-Plattform GitHub zur Verfügung gestellt.

Für die Übersetzung hat das Xamarin-Team auf das Tool Sharpen zurückgegriffen, mit dem es mehr als 1 Million Codezeilen auf Basis von Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) von Java nach C# übersetzt hat. Laut ersten Benchmarks ist die C#-Variante des Betriebssystems wohl schneller als das Java-Original. Das XobotOS getaufte Forschungsprojekt soll allerdings nicht in Produktion gehen. Der Schwerpunkt von Xamarin sei weiterhin, eine Plattform zur Entwicklung mobiler Apps bereitzustellen. Einige der gemachten Erfahrungen sollen jedoch Einzug in zukünftige Versionen der Mono-basierten Produkte des Softwareherstellers halten.

Hinter Xamarin verbergen sich Mono-Erfinder Miguel de Icaza und viele der Mono-Entwickler, die voriges Jahr von Attachmate im Zuge der Novell-Übernahme durch Attachmate entlassen wurden. Im Portfolio der Firma befinden sich Softwarepakete zur Entwicklung von Android- und iOS-Apps mit Hilfe der Mono-Plattform. (ane)