Menü

MonoDevelop 2.4 veröffentlicht

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Novells Mono-Team hat die Version 2.4 von MonoDevelop, der quelloffenen Gnome-Entwicklungsumgebung zum Entwickeln von C#- und .NET-Anwendungen vorrangig unter Linux- und Mono-Umgebungen, veröffentlicht. Unter den zahlreichen Neuerungen finden sich Workbench- und Editor-Überarbeitungen, die Unterstützung von WCF-Webreferenzen (Windows Communication Foundation) und die Integration von T4-Templating-Mechanismen.

Spätere Versionen sollen Mono-Chefentwickler Miguel de Icaza zufolge Unterstützung für das verteilte Versionskontrollsystem Git (unter Verwendung von GitSharp), zur Entwicklung von Android-Anwendungen und für ASP.NET MVC bieten. Seit Version 2.2 liegt MonoDevelop unter zwei Lizenzen vor, der LGPLv2 und der MIT-X11-Lizenz. Dadurch ist es möglich, sogenannte Add-ins mit Apache- oder Microsoft Public Licence (Ms-PL) beziehungsweise auch proprietäre Erweiterungen nutzen zu können, was mit dem vorherigen GPL-Code nicht möglich war.

Für die IDE gibt es vorkonfigurierte Pakete für OpenSUSE, SUSE Linux Enterprise Server (SLES), Windows und Mac OS X. Ebenso findet sich auf der Mono-Webseite der Quellcode, mit dem das Paket für nicht offiziell unterstützte Plattformen oder Eigenentwicklungen übersetzt werden kann. (ane)