zurück zum Artikel

NetBeans IDE 8.0 Beta veröffentlicht

Interessierte Entwickler können die Neuerungen der kommenden NetBeans IDE 8.0 jetzt in einer Betaversion ausprobieren [1]. Die hauptsächlich für die Java-Programmierung erstellte Entwicklungsumgebung bringt allerdings nicht nur in diesem Bereich Ergänzungen, auch JavaScript-Nutzer sollen die Arbeit erleichtert bekommen.

Im Vordergrund der Veröffentlichung steht klar die Unterstützung für die kommende Java-Version 8. So lassen sich nun Features wie Profile und Lambdas wie ältere Sprachelemente mit Mechanismen zur Codeanalyse untersuchen und der Editor kann beim richtigen Einsatz helfen. Es soll nun außerdem möglich sein, aus der IDE heraus Java-SE-Anwendungen auf einem Embedded Device wie dem Raspberry Pi zu installieren, auszuführen und zu debuggen.

Für das Build-Management-Werkzeug Maven stehen in der Betaversion nun unter anderem eine Funktion zum Wechseln zwischen den unterschiedlichen Graphenlayouts und eine Anzeige der verfügbaren Web-Ressourcen zur Verfügung. Entwickler, die lieber in JavaScript programmieren, bekommen eine verbesserte Codeergänzung für das AngularJS-Framework an die Hand, wobei Hyperlinks zwischen View und Controller zusätzlich bei der Navigation helfen sollen. Codeergänzung soll nun zudem für Knockout-Templates bereitstehen und auch für Quelltext, der in der Nashorn-Script-Engine (JDK 8+) ausgeführt wird, sollen Möglichkeiten zum Debuggen exisitieren. (jul [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2087565

Links in diesem Artikel:
[1] https://netbeans.org/community/releases/80/
[2] mailto:jul@heise.de