Menü
Developer

NetBeans ist für Jigsaw vorbereitet

Mit der freien Java-Entwicklungsumgebung lassen sich nun modulare Java-Projekte erstellen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Mit Oracles Open-Source-Entwicklungsumgebung NetBeans ist es nun möglich, Java-Modular-Projekte zu erstellen. Genau genommen können die mit der Java-IDE bearbeiteten Jigsaw-Projekte unterschiedliche Module enthalten, die dann zusammen als Einheit kompiliert werden, so der zugehörige Blog-Beitrag.

Unter dem Schlagwort "Jigsaw" wird derzeit ein modulares Java-System entwickelt, das das zentrale neue Feature des für Juli 2017 vorgesehenen Java 9 darstellt. Bei den Modulen handelt es sich letztlich um reguläre JARs, die mit Metainformationen versehen wurden, die Compiler und JVM (Java Virtual Machine) auslesen können. Das modulare Java könnte nahezu beliebige Konfigurationen bereitstellen, die sowohl komplette Server als auch schlanke Hardware unterstützen. Neben der puren Größe von Java-Installern würde ein solches Konstrukt auch das modulare Laden notwendiger Bibliotheken ermöglichen und schließlich vermutlich die Laufzeitgeschwindigkeit erhöhen. (ane)