Menü

NetBeans unterstützt jQuery künftig nativ

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Die quelloffene Entwicklungsumgebung NetBeans wird die JavaScript-Bibliothek jQuery künftig nativ unterstützen. Für Softwareentwickler bedeutet das, dass die IDE unter anderem eine Code-Vervollständigung für jQuery-Methoden und -Argumente mit Dokumentation bereitstellt und passende HTML-Tags und -Attribute vorstellt. Auch CSS-Elemente und -Selektoren sollen unterstützt werden.

NetBeans soll die JavaScript-Bibliothek jQuery künftig nativ unterstützen.

(Bild: blogs.oracle.com)

Die jQuery-Bibliothek wird im Rahmen der Entwicklung des neuen JavaScript-Editors für NetBeans integriert. Dahinter steckt eine komplette Neuentwicklung, die den in die Jahre gekommenen Editor langfristig ersetzen soll. Geplant ist das Feature nach der für Ende Juni vorgesehenen Version 7.2 der IDE. Da in einem eigenen Branch entwickelt wird, ist die neue JavaScript-Unterstützung noch nicht Teil des derzeit verfügbaren Nightly Builds. Ein Prototyp der Implementierung steht separat bereit. (rl)