Menü
Developer

Noch zwei Wochen Frühbucherrabatt für parallel 2014

Knapp 40 Vorträge präsentieren Konzepte der Parallelprogrammierung, typische Fallstricke bei der Entwicklung für Multicore-Architekturen und Methoden zur Lösung der mit der Parallelprogrammierung auftretenden Herausforderungen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag

Wer sich noch bis 31. März für die parallel 2014 anmeldet, spart 140 Euro gegenüber der danach verlangten regulären Teilnahmegebühr von 890 Euro. Die zum dritten Mal ausgerichtete Softwareveranstaltung zur parallelen und nebenläufigen Programmierung für Multi- und Manycore-Systeme findet vom 5. bis 7. Mai in Karlsruhe statt. Sie besteht aus zwei Konferenztagen und einem anschließendem Tutorial-Tag mit Workshops zu, die separat für 390 Euro zu buchen sind.

Die knapp 40 Vorträge der Agenda zeigen Konzepte der Parallelprogrammierung, typische Fallstricke bei der Entwicklung für Multicore-Architekturen und Methoden zur Lösung der mit der Parallelprogrammierung auftretenden Herausforderungen auf. Workshop-Themen sind (neue) Paradigmen zur nebenläufigen Programmierung mit Java, die Parallelisierung mit OpenMP und die Parallelprogrammierung in .NET mit TPL und async/await.

Als Keynote-Speaker treten Peter Sanders vom KIT in Karlsruhe und Maurice Herlihy von der Brown University in Providence auf. Sanders beschäftigt sich mit parallelen Algorithmen für Big Data und Herlihy kümmert sich um Energieeffizienz durch transaktionale Speicher bei Embedded-Systemen. Die Veranstaltung hat nämlich als neuen Schwerpunkt Erfahrungen bei der Parallelisierbarkeit von Embedded-Software.

Ausrichter der parallel 2014 sind heise Developer, iX und dpunkt.verlag. (ane)