Nuimo: Frei programmierbarer Smarthome-Controller als Kickstarter-Projekt

Nuimo ist ein frei programmierbarer Controller für Computer-Applikationen und intelligente Geräte wie Sonos-Lautsprecher, Philips Hue Lockitron und verfügt über mehr als 30 weitere Integrationen.

 –  9 Kommentare
Nuimo: Frei programmierbarer Smarthome-Controller als Kickstarter-Projekt gestartet

Ziel von Nuimo ist eine natürliche und nahtlose Interaktion zwischen Mensch und Technologie.

Beim Launch von Kickstarter in Deutschland am gestrigen Dienstag war der Funk-Controller Nuimo eines der Kickstarter-Vorzeigeprojekte. Dabei handelt es sich um einen frei programmierbaren Controller für Applikationen zur Interaktion mit Computern, Smartphones und "intelligenten" Geräten wie Philips Hue Smart lights oder Sonos' Lautsprechern.

Nuimo, das noch bis vor kurzem Flow hieß, kann offenbar mit Bluetooth-LE-Geräten kommunizieren und soll eine große Bandbreite an Programmen und Apps wie Spotify, YouTube und Netflix steuern können. Der Controller setzt auf berührungsfreie Gestenerkennung und verfügt über eine kapazitive Touch-Oberfläche, einen Aluminiumring für 360-Grad-Drehbewegungen und eine 11x11-LED-Matrix, um möglichst viele Anwendungsfälle abzudecken. Zurzeit verfügt Nuimo über mehr als 30 Applikationen und Integrationen, wobei die Zahl dank einer aktiven Entwickler-Community wohl stetig wächst.

Hersteller des Controllers ist das Hardware- und Software-Startup Senic aus Berlin, wobei Nuimo als Basis für weitere Interfaces, intelligente Flächen und Objekte dienen soll. Das Team von Senic beendete Anfang des Jahres bereits eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo, in deren Rahmen man 280.000 US-Dollar einsammeln konnte. Der Fokus der zweiten, über einen Monat gehenden Kickstarter-Kampagne liegt auf der Integration mit intelligenten Haushaltsgeräten wie Leuchten, Lautsprechern und Schlössern. (ane)