Menü
Developer

Nur noch HTML und JavaScript? Windows 8 verunsichert .NET-Entwickler

vorlesen Drucken Kommentare lesen 220 Beiträge

Unter dem Codenamen "Windows 8" arbeitet Microsoft derzeit am Windows-Nachfolger und setzt dabei unter anderem auf den Support Touch-gestützter Eingabegeräte. Besonders ins Auge fällt hier der an Windows Phone 7 angelehnte Startbildschirm – und ein offizielles Statement von Julie Larson-Green, Corporate Vice President, Windows Experience, laut dem die dort verknüpften Windows-8-Applikationen mittels HTML5 die "nativen Fähigkeiten" von Windows nutzbar machen würden. Insbesondere unterstreicht Larson-Green den Einsatz von standardisiertem JavaScript und HTML bei der Entwicklung solcher Anwendungen.

Im offiziellen Silverlight-Forum wird die Präsentation des neuen User Interface mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Vor allem, dass weder Silverlight noch .NET als Sprache der Wahl genannt werden, sorgt für Verunsicherung. Jensen Harris, Director of PM Windows User Experience, spricht davon, dass man mit Windows 8 eine neue Plattform, basierend auf Standard-Webtechniken, einführe. Und dass Pete Brown, der zuständige Microsoft Community Program Manager für die WPF, Silverlight, XNA und Windows Phone, im Forum zunächst keine genaueren Angaben machen mochte und die aufgebrachte Entwicklergemeinde auf September 2011 vertröstete, schürt unter Entwicklern die Angst, dass HTML5 in Verbindung mit JavaScript künftig auf Augenhöhe mit Silverlight und .NET rangieren oder gar von Microsoft als bevorzugte Technik propagiert werden könnte. (rl)