Menü
Developer

Nvidia kauft den Compiler-Spezialisten Portland Group

vorlesen Drucken Kommentare lesen 15 Beiträge

Der Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen Nvidia hat die Portland Group (PGI) gekauft. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Das durch Fortran-,C- und C++-Compiler bekannte Unternehmen soll weiterhin unter der PGI-Marke operieren und mit seinem Kundenstamm, zu dem auch Nvidia-Konkurrent Intel zählt, zusammenarbeiten.

Nvidia erhofft sich von der Übernahme, Innovationen im Bereich GPU-Computing beschleunigen und auf mehr Fachwissen bezüglich Hochleistungsrechnen zurückgreifen zu können. Die Zusammenarbeit mit anderen Partnern wie CAPS und Cray soll jedoch durch die neuen Umstände nicht beeinflusst werden.

PGI wurde 1989 gegründet und stellte zwei Jahre später Fortran- und C-Compiler für Intels i860-Prozessoren bereit. Für Nvidia arbeitete das Unternehmen unter anderem an Fortran-Compilern für die CUDA GPU-Programmierumgebung und Möglichkeiten zum Auslagern von Code auf x86-Prozessoren mit Mehrkernarchitektur oder Multithreading-Option. In den letzten Jahren kooperierte man unter anderem am OpenACC-Standard für parallele Programmierung. (jul)