Menü
Developer

Nvidia legt neues SDK für Künstliche Intelligenz und HPC vor

Das Clara Software Development Kit soll Entwickler beim Bau von GPU-optimierten Visualisierungsanwendungen in der Medizintechnik unterstützen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
Nvidia legt neues SDK für Künstliche Intelligenz und HPC vor

(Bild: Nvidia)

Mit dem Clara Software Development Kit (SDK) will Nvidia eine neue Plattform schaffen, die Entwicklern von Visualisierungsanwendungen in der Medizin die geeigneten Tools an die Hand gibt, um GPU-Ressourcen, Künstliche Intelligenz (KI) und High Performance Computing (HPC) effizient nutzen zu können. Das Clara SDK bietet dazu Libraries für GPU-beschleunigtes Computing, Visualisierung und KI.

Künftig will Nvidia die Clara-Plattform außerdem um Container ergänzen, die eine stärker von der Hardware abstrahierte Ebene für das skalierbare Deployment von medizinischen KI-Anwendungen schaffen sollen. Entwicklern eröffnet sich damit die Möglichkeit, Kubernetes und Docker für den plattformübergreifenden Einsatz ihrer Applikationen zu nutzen, um beispielsweise Bildverarbeitung in radiologischen Workflows vom Tomographen bis hin zur ärztlichen Begutachtung zu optimieren.

Nvidias Clara-Plattform auf Basis des Clara SDK.

(Bild: Nvidia)

Um speziell Radiologen bei der mühsamen, schichtweisen Kommentierung von 3D-Aufnahmen durch KI zu unterstützen, steht Entwicklern Nvidias neues AI Assisted Annotation SDK zur Verfügung. In Verbindung mit dem ebenfalls neu von Nvidia veröffentlichten Transfer Learning Toolkit lassen sich Deep-Learning-Modelle entwickeln und trainieren, die Anwendungen für die medizinische Bildverarbeitung beschleunigen.

Als Python-Package enthält das Transfer Learning Toolkit auch bereits vortrainierte Modelle, die für Nvidia-GPUs der Serien Pascal, Volta und Turing optimiert sind, um höchstmögliche Genauigkeit zu liefern. Die Modelle auf Basis der Transfer Learning Toolkit Workflows lassen sich dann einfach über das Clara SDK deployen. Interessierte Entwickler können sich im Developer-Portal von Nvidia registrieren, um Zugriff auf das Clara Software Development Kit einschließlich Transfer Learning Toolkit und AI Assisted Annotation SDK zu erhalten. (map)