Menü
Developer

Nvidia stellt PhysX 3.0 SDK vor

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Nvidia hat das aktuelle SDK (Software Development Kit) seiner Physik-Engine PhysX in der Version 3.0 für PC, PS3, und Xbox vorgestellt. Das Kit soll dabei in vier wesentlichen Punkten ergänzt worden sein, so sollen künftig größere Level unterstützt werden (dabei werden mehrere Aktoren in sogenannte Aggregate zusammengefasst, was die Performance bei der Vorhersage von Kollisionen verbessern soll), und mittels "binary in-place Serialization" will man das Streaming von Daten in eine Simulation weiter optimiert haben. Weiterhin verspricht Nvidia eine effizientere Auslastung von Mehrkernprozessoren und stellt Entwicklern mit dem PhysX Visual Debugger ein neues Werkzeug für das Profiling und die Speicheranalyse zur Seite.

Wie bereits der Vorgänger PhysX 2.8 soll auch das neue Release 3.0 allen registrierten und plattformautorisierten Entwicklern für kommerzielle und nicht-kommerzielle Anwendungen kostenfrei zur Verfügung stehen. Die Technik kann unter PC, Xbox360, Playstation 3, OS X, Linux und Android genutzt werden. (rl)