Menü
Developer

Open-Source-Framework SwiftNIO 2.0 startet mit verfeinerten APIs

Passend zur Freigabe von Swift 5 bringen die Apple-Entwickler auch ein neues Major Release des asynchronen, ereignisgetriebenen Frameworks SwiftNIO.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

(Bild: Apple)

Rund ein Jahr nach dem Start des auf Netzwerkanwendungen zugeschnittenen Open-Source-Frameworks SwiftNIO legen die Entwickler von Apple Version 2.0.0 vor. Das NIO-Client/Server-Framework (Non-blocking I/O) ist als Alternative zu Netty angelegt, aber gezielt auf Apples Programmiersprache Swift abgestimmt, die gerade erst mit stabilem Application Binary Interface (ABI) und Memory Safety in Version 5 veröffentlicht wurde.

Beim neuen Major Release von SwiftNIO haben sich die Entwickler einerseits auf das Verfeinern der APIs konzentriert und das Framework auf der anderen Seite an die neuen Funktionen von Swift 5 angepasst – darunter beispielsweise der vereinheitlichte Wechsel des String Encodings auf UTF-8. Erwähnenswert ist darüber hinaus, dass swift-nio-ssl nun auch Unterstützung für TLS(SSL) bietet, ohne dafür auf die OpenSSL-Version des Systems angewiesen zu sein. Zudem ist die Implementierung des HTTP/2-Protokolls in swift-nio-http2 nun pures Swift, sodass die bisherige Abhängigkeit von der nghttp2-Library entfällt.

Weitere Informationen zu den Neuerungen in SwiftNIO 2.0.0 finden sich im Blog-Beitrag. Die neue Version steht ab sofort über die Projektsite auf GitHub zur Verfügung. Für die Migration von SwiftNIO-1-Anwendungen oder -Librarys steht ein Guide helfend bereit. (map)