PHP 5.4 offiziell freigegeben

 –  170 Kommentare
Anzeige

Einen ersten Vorgeschmack gab es im Juni 2011, jetzt wurde die Version 5.4 der Skriptsprache PHP offiziell freigegeben. Sie verspricht eine spürbar bessere Performance, eine effizientere Speicherauslastung und bietet Entwicklern neue Funktionen für die objektorientierte Programmierung.

So können Entwickler mit PHP 5.4 jetzt unter anderem die lang erwarteten Traits nutzen (erlaubt eine Wiederverwendung von Methoden), auf Array-Dereferenzierung zurückgreifen (eine einfache Form von Syntax Chaining) oder – zu Testzwecken – einen integrierten Webserver in Betrieb nehmen. Gleichzeitig hat man auch eine Reihe von Legacy-Funktionen aus PHP entfernt. So werden Entwickler künftig auf register_globals, Magic Quotes oder den Safe Mode verzichten müssen. Die Änderungen brechen voraussichtlich die Kompatibilität zu (sehr) alten PHP-Applikationen – für Anwendungen unter PHP 5.3 wird jedoch ein Migrationspfad auf PHP 5.4 angeboten.

Anzeige

Technisch, unter anderem dank des überarbeiteten Zend-Engine-Interpreters, soll die Skriptsprache deutlich performanter laufen und einen zum Teil geringeren Speicherverbrauch aufweisen.

PHP 5.4, dessen Entwicklung in diesem Jahr von den beiden Release Managern David Soria Parra und Stas Malyshev betreut wurde, wird dabei mit einem klar definiertem Lifecycle vorgestellt. Schluß sei am 1. März 2015, eine neue Version sei bereits für das kommende Jahr vorgesehen. Die aktuelle Fassung steht ab sofort zum Download zur Verfügung (auch als Binärpaket für Windows). Für Windows XP und Windows 2003 werde es von offizieller Seite nach PHP 5.4 keine weiteren Binärpakete mehr geben. (rl)

Anzeige