Menü
Developer

PHP-Framework: Symfony 2.8 und 3.0 erschienen

Das quelloffene Web-Framework erscheint parallel in Version 2.8 und 3.0. Das Release mit der höheren Nummer umfasst keine zusätzlichen Features, sondern wirft Altlasten über Bord.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge
PHP-Framework: Symfony 2.8 und 3.0 erschienen

Symfony ist ein quelloffenes PHP-Framework, dessen Entwicklung vor etwa zehn Jahren im Zuge der Begeisterung für Ruby on Rails startete. Wie letzteres setzt auch Symfony auf die MVC-Architektur (Model View Controller). Symfony ist in PHP 5 geschrieben und wird unter der Leitung von Fabien Potencier entwickelt, der im Blog die Veröffentlichung von Symfony 2.8 und 3.0 ankündigte.

Beide Versionen bringen dieselben neuen Features mit. Dazu gehören eine neue LDAP-Komponente, Änderung der Prioritäten von Event-Listenern und einige Security-Erweiterungen. Auch beim Debugging und Profiling hat sich einiges getan. Eine vollständige Liste der Änderungen gegenüber Symfony 2.7 befindet sich in dem Blog-Beitrag, mit dem Potencier die Beta-Version von Symfony 2.8 angekündigt hatte. Zahlreiche Neuerungen betreffen den Umgang mit Web-Formularen, zu denen es einen separaten Eintrag gibt.

Neben den neuen Funktionen hat das Team einige alte für überholt erklärt ("deprecated"). Ein Grund für die parallelen Versionen ist, dass die Version 3.x zahlreiche dieser veralteten Funktionen ausrangiert und gleichzeitig die Minimalanforderung für PHP auf Version 5.5.9 anhebt. Das sorgt zwar für eine bessere Leistung, aber Entwickler müssen ihren Code eventuell anpassen. Symfony 2.8 bietet dagegen bessere Rückwärtskompatibilität.

Symfony 2.8 ist zudem eine LTS-Version (Long Term Support), für die das Team drei Jahre Unterstützung garantiert. Die Version 3.0 gilt als normales stabiles Release, das bis zum Juli 2016 mit Bugfixes versorgt wird. Anschließend folgen bis Januar 2017 nur noch Sicherheitsupdates. Die erste 3.x-Version mit LTS ist erst für Mai 2017 mit Symfony 3.3 geplant.

Symfony steht unter der MIT-Lizenz und ist auf GitHub im Source zum Download verfügbar. (rme)