Menü
Developer

PayPal spendiert Kraken der Open-Source-Community

Kraken ist vor dem Hintergrund entstanden, dass der Bezahldienst die Möglichkeiten von Node.js erweitern wollte, um besser sichere und skalierbare kommerzielle Anwendungen entwickeln zu können.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Schon Anfang des Monats hat PayPal das JavaScript-Framework Kraken als Open-Source-Software bereitgestellt. Kraken entstand, um die Möglichkeiten von Node.js zu erweitern, sicherere und skalierbarere kommerzielle Anwendungen zu entwickeln. Die Entscheidung für die Öffnung ist offenbar auch vor dem Hintergrund geschehen, PayPal als attraktiven Arbeitgeber erscheinen zu lassen.

Kraken erweitert das Webframework express, das es um umgebungsspezifische und dynamische Konfigurationsmittel, bessere Middleware-Fähigkeiten und Anwendungssicherheitsfunktionen ergänzt. Standardmäßig verwendet Kraken Dust.js für Templates, die Stylesheet-Sprache LESS für das CSS-Preprocessing, RequireJS für JavaScript-Module und Grunt für das Task-Handling. Die Anwendungs- und Middleware-Konfiguration wird in JSON-Dateien abgelegt.

Aus der Sicherheitsperspektive bietet das Framework eine Reihe Standardvorgaben, inklusive der Vermeidung von Cross-Site Request Forgery (CSFS), des weiteren XFRAMES-Header, die Clickjacking vermeiden, und das Sicherheitskonzept Content Security Policy (CSP), über das Entwickler Angriffe durch das Einschleusen von Daten in Webseiten verhindern können. (ane)