Menü
Developer

Perforce Insights analysiert die Softwareentwicklung

vorlesen Drucken Kommentare lesen

Perforce Software hat mit Insights ein Analysewerkzeug zum Ermitteln von Informationen über Codestände und Softwareentwicklungen allgemein vorgestellt. Das Tool ist in die Produkte des Softwareherstellers integriert und stellt über den Webbrowser Informationen bereit, die in Bug-Tracking-Systemen oder traditionellen Arbeitsplanungstools Perforce zufolge nicht vorhanden sind. Mit Insights können Entwicklerteams ihre Leistungen messen und dadurch ihre Delivery Pipelines anpassen. Durch das Tool sollen sich Releasezyklen verkürzen und Softwareentwicklungen auf Continuous-Delivery-Prozesse effektiv migrieren lassen.

Insights erstellt bislang nicht ermittelbare Kennzahlen und bereitet sie den in den Entwicklungsprozess beteiligten Parteien auf. Dabei bewertet das Werkzeug die Kosten der Code-Stabilität bezogen auf die erledigten Aufgaben und stellt sie grafisch dar. Über Dashboards bietet Insights einen Überblick über eine Reihe von Projekten, detaillierte Ansichten zu einzelnen Vorhaben sowie Spitzenwertberichte etwa zu den am häufigsten editierten Dateien oder den Toplieferanten im gesamten Repository. Ein separates Server-Dashboard liefert außerdem Leistungskennzahlen für Systemadministratoren, die für die Überwachung der allgemeinen Perforce-Versionierung verantwortlich sind. (ane)