Menü
Developer

Pinterest öffnet seine API für alle Entwickler

Alle interessierten Entwickler können direkt Funktionen von Pinterest in eigenen Apps verwenden. Damit öffnet das soziale Netz seine Anfang des Jahres gestartete Developer-Plattform für die breite Masse.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Pinterest

(Bild: dpa, Julian Stratenschulte)

Im Mai diesen Jahres startete Pinterest bereits eine Entwicklerplattform, die jedoch anfangs nur nach Anmeldung zu einem Beta-Programm und ausschließlich in den USA zur Verfügung stand. Damals war der Zugriff zudem auf ein paar hundert Entwickler begrenzt. Mit einer sogenannten Developer Sandbox kann jetzt jeder Interessierte die Funktionen des sozialen Netzes in eigene Apps integrieren.

Solche Anwendungen können die Pinnwände des über eine eigene Funktion bei Pinterest angemeldeten Nutzers auslesen und anzeigen oder neue Pins erstellen. Auch das Folgen anderer Nutzer und deren Pinwände ist über die Schnittstelle möglich. Die Funktionen und Bedingungen erklärt ein Blog-Beitrag.

Auf dem Entwicklerportal von Pinterest gibt es vorgefertigte SDKs für Android, iOS und JavaScript. Bevor ein Entwickler eine App veröffentlicht, die mit dem API erstellt wurde, muss er diese bei Pinterest zur Überprüfung einreichen. Das soll vermutlich primär den Missbrauch als Spam-Maschine oder Datensammler verhindern. (rme)