Plat_Forms 2012: Programmierwettbewerb zu Skalierbarkeit und Cloud Computing

 –  7 Kommentare

Nachdem zwischen der ersten (2007) und der zweiten Auflage (2011) des Programmierwettbewerbs Plat_Forms vier Jahre ins Land gezogen waren, folgt am 3. und 4. April 2012 in Berlin bereits ein dritter Anlauf. Die Organisatoren, die FU Berlin, die Open Source Business Foundation (OSBF) und iX, laden nun interessierte Softwareentwicklungsteams zur Teilnahme an der Programmierveranstaltung ein.

Ging es bei den früheren Auflagen darum, Aufschlüsse zu den Programmierplattformen in der Webentwicklung zu gewinnen, steht 2012 die Skalierbarkeit eines auf Amazons Web-Service-Infrastruktur (AWS) implementierten Messaging-Systems im Fokus. Die früher betrachtete Frontend-Programmierung findet dadurch kaum noch Berücksichtigung. Entwicklerteams, die an dem Wettbewerb teilnehmen wollen, können ab sofort ihren Vorschlag in Form einer Kurzbeschreibung der drei Teammitglieder und der von ihnen eingesetzten Techniken einreichen. Die Bewerbungsfrist dafür endet am 29. Februar.

2011 nahmen 16 Teams in den Kategorien Perl, Java, PHP, Ruby und JavaScript teil, Plat_Forms steht aber auch weiterhin Teams anderer Programmierplattformen wie Java EE, .NET oder Python offen. Für jede der letztlich ausgewählten Plattformen gelangen bis zu vier Teams in die Endausscheidung. Die an ihr teilnehmenden Mannschaften aus drei Entwicklern erhalten erst zu Beginn der Ausscheidung die Anforderungen für die Aufgabe und müssen ihre Lösung etwa 30 Stunden später präsentieren. (ane)