Menü
Developer

PostgreSQL 9.3 veröffentlicht

vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge

Die Entwickler des freien Datenbanksystems PostgreSQL haben Version 9.3 ihres Projekts veröffentlicht. Unter anderem sind Verbesserungen in puncto Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit in das neue Release eingeflossen und auch die bereits im Frühling angekündigten zusätzlichen JSON-Funktionen sind enthalten.

In PostgreSQL 9.3 lässt sich nun auch schreibend auf Foreign Data Wrapper (FDW) zugreifen, sodass ein bidirektionaler Datenaustausch mit anderen Systemen möglich ist. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die entsprechenden Treiber mit der Unterstützung dieser Funktion ausgestattet wurden, was im Moment wohl nur für Redis und PostgreSQL zutrifft. Die Entwickler konnten zudem mit postgres_fdw einen leistungsfähigeren Treiber für PostgreSQL-zu-PostgreSQL-Verbindungen ergänzen.

Um die Datenbank sicherer zu machen und in ihrer Verfügbarkeit zu verbessern, sollen nun unter anderem Prüfsummen beim Auffinden von fehlerhaften Komponenten helfen und schnelles Failover (Fast Failover) beim Ausfall eines Masters das schnellere Umschalten auf ein Replikat ermöglichen. Für Entwickler dürften darüber hinaus die neuen JSON-Konstruktions- und Extraktionsmethoden von Interesse sein, die in den Blog-Einträgen genauer beleuchtet werden, die in der Dokumentation verlinkt sind. Außerdem besteht nun durch die ergänzte Option -j njobs die Möglichkeit, mit pg_dump parallel Auszüge mehrerer Tabellen zu machen, um die Zeit zum Erstellen eines Datenbank-Dumps zu verringern.

Eine Liste aller Neuerungen ist dem Wiki-Eintrag zu Version 9.3 zu entnehmen. Hinweise zum Herunterladen von PostgreSQL lassen sich im Download-Bereich der Projekt-Website nachlesen. Dort ist auch der Quellcode zu finden.

Siehe dazu auch: