Menü
heise-Angebot

Programm online – jetzt für Herbstcampus 2019 registrieren

Mehr als 45 Vorträge und 8 Tutorials versprechen ausreichend Auswahl auf der Entwicklerkonferenz, um sich über aktuelle Trends zu informieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von

Insbesondere für den Großraum Nürnberg ist der Herbstcampus ein Geheimtipp. Die an der Technischen Hochschule Nürnberg vom 3. bis 5. September stattfindende Entwicklerkonferenz bietet in ihrer zwölften Auflage erneut ein professionelles, aber auch familiäres Umfeld, um aktuelle Trends kennenzulernen und ganz bewusst Themen abseits des Mainstreams zu entdecken. Das können interessierte Entwickler nun anhand des jetzt weitgehend fertiggestellten Programms nachvollziehen.

Einerseits finden die Teilnehmer an der Konferenz im Programm erwartbare Themen wie die neuesten Entwicklungen aus der Java-Programmierung oder neue Trends wie Progressive Web Apps, WebAssembly, GraphQL, Domain-driven Design und funktionale Programmierung. Anderseits werden ihnen aber auch Vorträge zu Mob Programming, Excel-Programmierung, Quantum Computing und Zeitzonen geboten. Einen größeren Raum nehmen dieses Jahr außerdem Soft-Skills-Themen ein.

Die Konferenz unterteilt sich in zwei Hauptkonferenztage mit 45 Sessions und einem vorgelagerten Schulungstag mit acht ganztägigen Tutorials. Die Länge der Vorträge ist entgegen vieler anderer Entwicklerkonferenzen mit 70 Minuten bewusst etwas länger gewählt. Die Teilnehmer sollen in eine Materie möglichst tief beziehungsweise praxisrelevant eintauchen können. Die beiden Keynote-Vorträge werden im Juni beziehungsweise Juli präsentiert.

Tutorials des Herbstcampus

mehr anzeigen

Mit der Veröffentlichung des Programms startet auch die Registrierung zur Konferenz. Bis 12. Juli besteht nun die Gelegenheit, sich inklusive Frühbucherrabatt für 750 Euro für den Herbstcampus zu registrieren. Zum späteren regulären Preis spart man hier 100 Euro. Der Schulungstag kostet separat 400 Euro. Bei Buchung von Hauptkonferenz und Schulungstag lässt sich ebenfalls Geld sparen.

Die Organisatoren des Herbstcampus sind heise Developer, iX und dpunkt.verlag in Partnerschaft mit dem IT-Dienstleister Mathema, der die Konferenz bis 2015 allein verantwortete. Wer über den Verlauf der Konferenz informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen. (ane)