Programmieren für Kinder: Python und Scratch spielerisch lernen über Ostern

RoboManiac bietet vom 6. bis 10. April 2020 Online-Feriencamps für Kinder an, die die Programmiersprachen Python und Scratch spielerisch lernen wollen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge

(Bild: Rido/Shutterstock.com)

Von
  • Silke Hahn

RoboManiac, ein österreichischer Anbieter von MINT-Robotic-Kursen für Kinder, richtet in den Osterferien 2020 zwei einwöchige Online-Programmiercamps aus. In der Karwoche können Kinder auf spielerische Weise in die Programmiersprachen Python und Scratch hineinschnuppern, die Kurse finden als E-Learning-Formate statt.

Für 8- bis 12-Jährige gibt es vom 6. bis 10. April 2020 einen Scratch-Kurs zum Programmieren von Spielen. Die 12- bis 16-Jährigen dürfen mit Code tüfteln, für sie gibt es einen Python-Kurs. Die Teilnahme kostet 75 Euro je Kind, für beide Kurse sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Hinweise zur Anmeldung und weitere Informationen gibt es direkt auf der Website von RoboManiac.

Das Unternehmen wurde 2017 von einer Pädagogin, zwei Technikern und einer Kommunikationsexpertin gegründet, die gemeinsam mit dem Wiener Berufsförderungs-Institut (BFI) Feriencamps in allen Schulferien, Workshops an Schulen und in Kindergärten sowie spezielle Ateliertage und Geburtstagsprogramme anbieten.

Kinder zwischen 5 und 16 Jahren können bei RoboManiac Grundzüge des Programmierens lernen, die Kurse sollen Kinder auf altersgerechte Weise für Technik und Informatik begeistern. Auf diese Weise soll laut Website die nächste Generation an App-Entwicklern, Programmierern, Startup-Gründern, Spieledesignern, Ingenieuren und Erfindern gefördert werden. (sih)